Iris Rebilas über Equilibrium B9 & die Zeit der Neuanfänge

Am 20. März ist Tag & Nachtgleiche, welche für uns die nächste Jahreszeit einläutet. Equilibrium B9 Türkis/Grün signalisiert mit ihrem leuchtend frischen Farben die Impulskraft des Frühlings und hält die Energie für neue Wachstumsprozesse, die dem Herzen entspringen, bereit.

Die Frühlingsenergie in Türkis/Grün - Neues kündigt sich an

„Frühling liegt in der Luft“ ist ein treffender Leitsatz für Equilibrium B9 Türkis/Grün. Selbst wenn der Winter noch nicht ganz vorbei ist, zeigt uns die Natur bereits mit ihrem ersten aufblühenden Grün, dass sie nur noch auf den richtigen Moment wartet, ihren neuen Wachstumszyklus mit voller Kraft zu beginnen. Und genau diese Energie spüren wir in uns als Menschen. Die Zeit des Rückzugs nach drinnen ist vorbei. Alles in uns will durchatmen, sich ausdehnen und bewegen.

Die Kraft dieser aufblühenden Frühlingsenergie lässt sich im Zusammenspiel der Farben von Equilibrium B9 Türkis/Grün gut kennzeichnen. Auch unabhängig vom kalendarischen Frühlingsbeginn sind diese Qualitäten je nach Lebenssituation in Phasen von Aufbrüchen und Neuanfängen zu erkennen.

Während Zeiten des Rückzugs haben wir Gelegenheit, uns mehr auf unser Inneres zu konzentrieren und uns zu reflektieren. Dort können wir uns im Grün unseres Herzensraums erleben, dem Vergangenen nachspüren und ein Gefühl dafür bekommen, wie wir unsere Erlebnisse integriert haben. Grün verhilft zu einer neutralen Perspektive, und es unterstützt die Erkenntnis, dass sowohl gute wie auch herausfordernde Erfahrungen einen fruchtbaren Boden für die Zukunft bereiten. Diese objektive Einstellung bringt Ruhe, Balance und Stabilität ins Herz, sodass neue Impulse und Inspirationen direkt aus der Gefühlswelt unseres Herzens entspringen können.

Für diese spontane, kreative Entwicklung aus dem Grün heraus, steht die Farbe Türkis mit ihrer lebendigen Frische. Sie regt kindliche Neugier an, macht experimentierfreudig und hilft, der Zukunft mit leichtem Herzen entgegenzusehen. In Verbindung mit dem Grün der unteren Hälfte von Equilibrium B9 bringt Türkis die Bereitschaft mit der eigenen Herzenswahrheit flexibel umzugehen, diese auch mal zu hinterfragen und sie durch aktuelle Entwicklungen zu erweitern. Equilibrium B9 Türkis/Grün hält ein besonders großes Potential für Wachstum im Herzen und für die Möglichkeit, mehr aus dem Gefühl heraus zu leben.

Das „Herz im Herzen“ ergründen

Schon Vicky Wall, Begründerin von AURA-SOMA®, betrachtete Equilibrium B9 als eine Erweiterung von Equilibrium B3 Blau/Grün und damit als Vertiefung der Herzchakra-Flasche. Sie gab ihr den Namen „Kristallhöhle“. Damit erschuf sie ein Bild, das einen Innenraum im Herzen erahnen lässt, in dem es kristalline Reinheit und Klarheit gibt. Sie sprach auch vom „Herz im Herzen“, um diesen energetischen Raum zu benennen, dem die Intuition des Herzens entspringt. Begibt man sich also mit seinem Bewusstsein an diesen Ort, trifft man auf pure Herzensenergie, die intimste Verbindung zur eigenen Liebesfähigkeit und auf die Liebe selbst. Hier sind die Erinnerungen an unsere hellsten Momente verewigt, die uns beglückendste Daseinsfreude beschert haben und unser Herz zu seiner wahren Bestimmung geführt haben. Aber auch die betrüblichen Erlebnisse sind in diesem Raum gespeichert, die dazu geführt haben, dass Kälte, Härte und Gefühllosigkeit Einlass ins Herz gefunden haben. Bringt das Leben ähnliche Erfahrungen wie die, welche das Herz zur Starrheit geführt haben, reagieren wir meist mit Unnahbarkeit und Widerstand. Hier hilft B9 Türkis/Grün, die Liebe im Inneren des Herzens neu zu aktivieren, seine Wärme zu verströmen und die emotionalen Kristallisationen zu lösen. Diese Farbkombination bringt selbst das kälteste Herz zum schmelzen, sodass die leuchtende Intensität des Lichts aus dem Inneren der Kristallhöhle wieder beginnt nach außen zu scheinen.

Wie steht Türkis/Grün in Verbindung mit der Zahl 9?

Aus der Perspektive der Numerologie steht die Zahl 9 für die Rückführung zum Ursprung. Dies lässt sich mathematisch ganz einfach nachvollziehen: Addiert man 9 zu einer beliebigen Zahl, ergibt die Quersumme immer wieder die Ursprungszahl - zum Beispiel: 7 + 9 = 16, die Quersumme von 16 ist 7.
Somit verbindet sich mit der Zahl 9 auch die Frage oder Suche nach dem eigenen Ursprung. Die offensichtliche Antwort liegt im Außen und beantwortet sich über die genetische Herkunft durch die Eltern. Wird die Frage auf metaphysischer Ebene gestellt, ist sie nicht mehr im Außen zu beantworten, sondern fordert zu innerer Reflexion auf.

Im AURA-SOMA® System wird die 9 gerne als die Zahl der Meditation bezeichnet. Im Zusammenhang mit Equilibrium 9 Türkis/Grün beginnt die Meditation im Inneren des Herzens und führt von dort weiter in tiefere Schichten des Seins.
Im Zahlensystem beendet die 9 die Reihe der einstelligen Ziffern, bevor die 10 als erste zweistellige Zahl erscheint. Hier führt die 9 zum Ursprung der gesamten Zahlenreihe zurück, nämlich zur 1, die sich aus der Quersumme der 10 ergibt. Die 9 bedeutet sowohl Ende, als auch Brücke zum Anfang von etwas gänzlich Neuem.
Bei AURA-SOMA® ist das „gänzlich Neue“ in Form der Farbe Türkis zu erkennen, die mit der Flasche 9 zum ersten Mal im gesamten Equilibrium Sortiment erscheint. Kernbedeutung von Türkis ist das Ewig-Neue, so wie es auch in Begriffen wir Innovation, Neuigkeiten und Neugier anklingt.

Die neue Wissenschaft zur Herzintelligenz

Was alten Kulturen selbstverständlich war, bestätigt die moderne Wissenschaft heute neu: das Herz hat eine eigene Intelligenz und ist der Ursprung von Intuition und innerer Führung. Über ein eigenes, spezifisches Nervensystem verarbeitet es Informationen und gibt sie dann an das Gehirn in Bereiche weiter, die für Emotionen und höhere Geistesfunktionen zuständig sind. Herzensqualitäten wie Fürsorge, Mitgefühl, Liebe, Güte und Wertschätzung beeinflussen die Signale, die das Gehirn empfängt entsprechend anders als die von Stress, Missgunst oder Ärger. Gute Gefühle geben uns also nicht nur eine positives Lebensgefühl, sondern regen auch Gehirnfunktionen an. In der  Kommunikation zwischen Herz- und Gehirnintelligenz liegt eine immenses Potential für die Erweiterung unser emotionalen und geistigen Fähigkeiten.

Außerdem strukturieren positive Gefühle das elektromagnetische Feld im Bereich des Herzchakras harmonisch und dehnen es messbar aus, während es bei negativer Emotionslage ungeordnet und verdichtet ist. Freundliche Herzensempfindungen erzeugen im Gehirn also nicht nur beste Voraussetzungen für eine Steigerung der Intelligenz und konstruktiver Gedanken, sie erweiterten auch den feinstofflichen Herzbereich und ermöglichen direkte Kommunikation und Vernetzung von Herz zu Herz, selbst über größere Entfernungen.

Mit der Aktivierung und der Stärkung der Farbenergien von Equilibrium 9, Türkis und Grün in unserem Energiekörper, sind wir in der Lage, im Innersten des Herzens den Raum für warme, nährende Gefühle und fürsorgliche Achtsamkeit mit uns selbst und unserem Umfeld zu generieren. Wir erschaffen damit ein sich vernetzendes Feld, in welches sich Herzensenergie verströmt und Kommunikation von Herz zu Herz übertragen wird.
Die Verbundenheit von Herzen ermöglicht unmittelbares Mitgefühl und wechselseitiges Verständnis auf der Gefühlsebene. Wir können empfinden, was durch Worte nicht zu begreifen oder auszudrücken ist und werden zu einem viel tieferen Erkennen und Anerkennen unserer Mitmenschen finden.

Praxisübung: Vernetze Herz mit Kopf

Gerne möchte ich dir eine kurze und sehr einfache Übung vorstellen, die dich erleben lässt, wie leicht es ist, eine positive Gefühlslage zu erzeugen und die Herz-Gehirn Vernetzung herzustellen:

Nimm ein paar tiefe Atemzüge und konzentriere dich auf dein Herz. 
Dann erinnere dich an eine beglückende Situation aus deinem Leben und beginne Dankbarkeit dafür zu spüren, dass du diese Situation erlebt hast. 
Bleibe eine Weile in diesem Gefühl.

Mache diese Übung am besten morgens nach dem Aufwachen und starte deinen Tag gleich mit einer Herz-Gehirn-Vernetzung und der Stabilisierung deines energetischen Herzbereichs. Du kannst sie auch durchführen, wenn du ein schwieriges Gespräch oder eine stressige Situation vor oder hinter dir hast. Mit regelmäßiger Übung versetzt sie dich immer in einen balancierten, dem Leben und den Menschen zugewandten Zustand.

– Text von Iris Rebilas